Motorradfahrer als Opfer von Unfällen

Wir setzen uns für Sie ein, wenn Sie oder einer Ihrer Angehörigen bei einem Motorradunfall geschädigt worden ist: zum Formular …

Motorradfahrer als Opfer von Unfällen„Biker gegen LKW“, „Biker gegen Traktor“,  „Motorradfahrer prallte gegen Linksabbieger“ – so oder so ähnlich lauten fast täglich die Meldungen in den Medien und man fragt sich als unbedarfter Leser, ob denn all diese unvorsichtigen Motorradfahrer etwa nicht fahren können.

Liest man aber den Meldungstext genauer, dann war es meist genau umgekehrt: Der Biker war oft komplett schuld- und schutzlos! Das Verschulden an dem – leider oft auch tragischen – Unfall trägt zur Gänze oder doch zum überwiegenden Teil der andere Verkehrsteilnehmer. Ab hier wird es meist schwierig.

Denn wenn einer tot ist, haben die Hinterbliebenen zunächst andere Sorgen als Schadenersatz und Schmerzengeld; ähnlich vielleicht, wenn einer schwer lädiert im Spital aufwacht. Die Haftpflichtversicherungen der wahren Unfallverursacher ersparen sich so bisher eine Menge Geld.

Daher haben wir jetzt eine einfache Anlaufstelle für Schadenersatz und Schmerzengeld eingerichtet: Sie ist als erste kostenlose Anlaufstelle für Bike-Opfer (und deren Hinterbliebene) gedacht, um zu erfahren, was sie jetzt machen können.

Foto auf dieser Seite: © wikimedia: Vercillo: „Look twice for motorcyclists“